Friedhof - Gemeinde Koberg

Direkt zum Seiteninhalt

Friedhof

Friedhof

Unser neuer Waldfriedhof wurde am 5. Juli 2020 eröffnet. Hier erhalten Sie wichtige Informationen und die rechtlichen Grundlagen. Dies sind die beiden Satzungen, die Grundlagen der Datenverarbeitung und ein am Bildschirm ausfüllbares Formular für eine Grabstelle.

Wir haben nach Beschluss der Gemeindevertretung den Betrieb des Friedhofs aufgenommen. Unsere geplante Einwohnerversammlung im Frühjahr und die Einweihungsfeier im Juli mussten auf Grund von Corona ausfallen. Ohne die netten Gespräche bei einer Tasse Kaffee und ohne musikalische Begleitung, mit viel Abstand untereinander, wäre die Einweihung kein schönes Fest geworden. Dies wollen wir aber im kommenden Jahr nachholen, sobald dies möglich ist!

Im Juli und August fanden die ersten Urnenbeisetzungen in kleinen Familienkreisen statt. Der Erwerb eines Grabplatzes an einem Bestattungsbaum zur Vorsorge oder auch eine Bestattung kann bei der Gemeinde jetzt beantragt werden! Dazu sollte ein Antrag eingereicht werden, den Sie unten herunterladen und ausfüllen können. Der Antrag sollte dann bei der Gemeinde abgegeben werden. Die Gemeindevertreter des Sozialausschusses oder ich persönlich stehen bereit, mit Ihnen zusammen die nötigen Dinge zu besprechen und besuchen Sie dafür auch gerne zu Hause!

Die Friedhofssatzung und die Friedhofsgebührensatzung sind unten einsehbar. Im Lageplan ist jeder Bestattungsbaum nummeriert eingezeichnet und mit Geo-Daten vermessen. An den Bestattungsbäumen befinden sich bis zu acht Urnengrabplätze. Anonyme Urnengrabplätze finden Sie im Lageplan am Findlingshaufen. Dort sind acht Grabstellen eingerichtet.

Der Friedhof in Koberg unterliegt natürlich auch einem zeitlichen Wandel. Behutsam aber ständig finden kleine Veränderungen statt. So sind neue Landschaftselemente in Planung, die aber mit Bedacht eingesetzt werden wollen. Aber es wird auch schon der im letzten Jahr angelegte Sonnen-Amphibienteich bewohnt! Die Frösche und Amphibien sind schon eingezogen.

So steht bei uns auch der Naturschutz an vorderster Stelle. Jährlich neu werden die Blühstreifen angelegt, damit Vögel, Insekten und das Niederwild einen Lebensraum finden. Im Winter bzw. kommenden Frühjahr sollen weitere Bäume gepflanzt werden. Dabei finden sich auch Obstgehölze, die an den Rändern und im Bereich einer noch festzulegenden Streuobstwiese gepflanzt werden sollen.

Für die Gestaltung des Koberger Friedhofs sind übrigens Spenden sehr willkommen, diese werden ausschließlich für die Anpflanzungen und Einrichtungen auf dem Areal des Friedhofs eingesetzt!

Bei Fragen sprechen Sie mich einfach an.

Die Kontaktdaten zur Friedhofsverwaltung finden Sie hier:

Gemeinde Koberg
Der Bürgermeister
Friedhofsverwaltung
Kähm 13
23881 Koberg
Telefon: 0 45 43 / 4 89

Dokument
In Kraft seit
PDF
Datei
Friedhofssatzung
06.07.2020
Friedhofsgebühren-satzung
06.07.2020
65 kB
Datenverarbeitung Informationsblatt
Friedhof (DSGVO)
06.07.2020
Antrag auf Grabstelle auf Waldfriedhof
22.06.2020
„Koberg! Das sind die großen tollen Bäume, Büsche und Blumen des Waldfriedhofes, dieses vögel-durchjubelten Urwaldes, in dem die Toten ihren Tod verträumen und ihren ganzen Tod hindurch von den Lerchen, den Mädchen, Mähwiesen und Mauern, den Maiabenden und Kornfeldern phantasieren. Das ist kein karger militärischer Bauernfriedhof, wo die Toten (in Reih und Glied und in Ligusterhecken gezwungen, mit Primeln und Rosenstöcken wie mit Orden besteckt) auf die Lebenden aufpassen und teilnehmen müssen an dem Schweiß und dem Schrei der Arbeitenden und Gebärenden – ach, die können ihren Tod nicht genießen! Aber in Koberg – da schwatzen die Toten, vom unsterblichen Leben! Denn die Toten vergessen das Leben nicht – und sie können das Dorf, ihr Dorf, nicht vergessen!“

Frei nach Wolfgang Borchert (1921 – 1947)
Zum Bestandsplan (PDF, 827 kB)

Plan mit dem Betriebsplatz an der Zufahrt (zitiert aus dem Protokoll der GV vom 13. Mai 2019)
© Gemeinde Koberg 2011 - 2020
Zurück zum Seiteninhalt